Was ist schon
normal?

#ganznormal

Mehrzwecksportplatz

Bewegung fördert Begegnung

Die Beschäftigten der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Meppen Nödike haben derzeit nur beschränkte Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Die bestehende Sportfläche ist fast ausschließlich für Fußballspieler geeignet. Für weitere Sportarten – insbesondere auch für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer – kann die Fläche kaum genutzt werden. Daher soll ein neuer Mehrzwecksportplatz entstehen.

Für einen Teil des Platzes muss die Rasenfläche erneuert werden.
Die restliche Fläche wird mit einem Kunststoffbelag ausgestattet. Dieser neue Tartanplatz ist besonders gedacht als Nutzung für Rollstuhlfahrer etwa für Basketball oder auch Rollstuhltanz. Die Abtrennung zum Fußballplatz soll über einen Fangzaun erfolgen, um die gleichzeitige Nutzung beider Plätze zu gewährleisten.

Gemeinschaft stärken!

Durch die deutlich erweiterten Nutzungsmöglichkeiten des Sportplatzes ergeben sich neue Möglichkeiten der Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung, unabhängig von ihren Unterstützungsbedarfen. Eine gemeinsame Nutzung kann z.B. auch im Rahmen von Aktivitäten des Projektes „Inklusion durch Sport (InduS)“ erfolgen.

Im Rahmen der Refinanzierung der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) sind die verfügbaren finanziellen Mittel für die Neugestaltung der sportlichen Außenfläche nicht ausreichend. Daher möchten wir Sie um Ihre Unterstützung bitten.

Verwendungszweck: MEHRZWECKSPORTPLATZ

Nur mit Ihrer Hilfe können wir für ALLE Beschäftigten der WfbM Meppen Nödike einen neuen Ort der Begegnung schaffen und vielfältige Aktivitäten ermöglichen:

  • Fußball
  • (Rollstuhl-) Basketball
  • (Rollstuhl-) Hockey
  • (Rollstuhl-) Tanz
  • Laufen
  • Physiotherapie Bewegungsmöglichkeiten für intensiv Betreuungsbedürftige
Mit 50 Euro ...
... unterstützen Sie die Anschaffung von Basketballkörben und weitere Sportausstattung.
Mit 100 Euro ...
... unterstützen Sie die sicherheitsgerechte Abtrennung des Sportplatzes mit Fangzaun.
MIT 150 EURO ...
... unterstützen Sie die Ausstattung der Sportplatzes mit einer Tartanfläche.
Die Verwendung einer individuellen Großspende stimmen wir gerne mit Ihnen ab.

Es ist normal, dass alle Menschen unterschiedlich sind.
#ganznormal sollte auch sein, dass Menschen mit Behinderung gleichberechtigt und selbstbestimmt ihren Alltag gestalten.

Mit großen und kleinen Projekten setzen wir uns
für eine inklusive Gesellschaft ein, in der #ganznormal
eine Selbstverständlichkeit ist.

Das ist #ganznormal

Über die Vitus Stiftung

Die Vitus Stiftung wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, Teilhabe von Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder seelischen Einschränkung im mittleren Emsland zu fördern – und ein gesamtgesellschaftliches Umdenken zu unterstützen.

Solche umfassenden Veränderungen gelingen nur gemeinsam mit vielen Menschen, die sich für eine inklusive Gesellschaft stark machen. Und mit finanziellen Mitteln, um innovative Projekte, neue Ideen und #ganznormale Aktivitäten auch umsetzen zu können.

Die Vitus Stiftung bietet Unternehmen wie Privatpersonen die Möglichkeit, sich mit einem Teil ihres Vermögens oder einer Spende nachhaltig für die gemeinsame Idee der Inklusion stark zu machen – ganz konkret vor Ort. Lassen Sie sich von unserer Sache begeistern.

Machen Sie mit!

Vitus Stiftung
Hilfe für Menschen mit Behinderungen
Zeissstraße 5 | 49716 Meppen

Homepage: www.vitus-stiftung.org
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05931 807-0